ANZEIGEN

Bach – Elbigenalp

Die 6. Etappe des neuen Lechweges führt von Bach nach Elbigenalp. Diese Etappe beginnt im Ortszentrum von Bach. Hier gibt es die Möglichkeit den PKW kostenfrei zu parken. Bach ist an das Wanderbusnetz angebunden und dadurch mit dem Wanderbus mehrmals täglich zu erreichen. Bach liegt an der Mündung des Madautals in das Lechtal. Am Dorf vorbei führt der Fernwanderweg E5 von Holzgau kommend in das Madautal Richtung Süden. Das größte Skigebiet des Tiroler Lechtals an der Jöchelspitze liegt oberhalb von Bach. Die Bergbahn wird im Winter sowie im Sommer betrieben. Im Sommer bringt die Jöchelspitzbahn Besucher in ein herrliches Wanderparadies auf 1800m. Das Freischwimmbad Elbigenalp, an der Bundesstraße zwischen Obergiblen und Elbigenalp ist einen Besuch wert. Mit der Lechtal Aktiv Card ist die Tageskarte bereits um 1,-- € zu haben. Die 6. Etappe des Lechweges endet im Schnitzerdorf Elbigenalp. Das Dorf, welches das geographische sowie das kulturelle Zentrum des Tiroler Lechtals ist, ist für seine Holzschnitzereien weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ein weiteres Highlight in Elbigenalp sind die alljährlichen Geierwally-Festspiele.

Länge: 3km
Wanderzeit:
1 Stunde
Schwierigkeit: leichte Wanderung

Wegbeschreibung

Kurz nach der neuen Brücke über den Lech zweigt der Weg nach rechts ab. Es geht entlang des Lechs, weiter zum Freischwimmbad in Obergiblen/Elbigenalp. Ein kurzes Stück verläuft entlang der Bundesstraße. Bei der Grünauer Brücke führt der Weg in die Lechauen und führt südich von Elbigenalp vorbei zur Nikolausbrücke, wo die 6. Etappe endet.

Beliebte Einkehrmöglichkeiten

  • Gasthof Post in Elbigenalp
  • Gasthof Schwarzer Adler in Elbigenalp

Buchtipps zum Lechweg bei amazon.de:

ANZEIGEN