ANZEIGEN

Musau

Musau bezeichnet eine Gemeinde am unteren Verlauf des Tiroler Lechs. Der 390 Einwohner zählende Ort liegt auf 821m etwa 8 Kilometer nordwestlich vom Bezirkshauptort Reutte. Musau setzt sich aus mehreren Siedlungen und Weilern zusammen, die alle auf der westlichen Seite des Leches liegen. Musau ist eine Station der Außerfernbahn und dadurch mit dem Zug von Richtung Kempten oder Garmisch aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Im Sommer laden einige Hütten und Almen in der Umgebung von Musau zum Wandern ein. Die bekanntesten Almen sind die Musauer Alm und die Vilser Alm. Erstere kann direkt von Musau aus über einen Forstweg in knapp eineinhalb Stunden zu Fuß erreicht werden. Der Startpunkt ist dabei der Parkplatz Bärenfalle in der Nähe vom Ortsteil Roßschläg. Der Ausgangspunkt für die Vilser Alm liegt in der Nähe der benachbarten Kleinstadt Vils. Die beliebtesten Berghütten in der Umgebung von Musau sind die Otto-Mayr-Hütte und die Füssener Hütte. Musau liegt am bekannten Lechweg-Weitwanderweg und ist die letzte Station vor dem Ziel, dem Lechfall bei Füssen. Bekannte Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Musau sind die Burgruine Ehrenberg bei Reutte, die Hängebrücke Reutte und das Schloss Neuschwanstein. An regnerischen Tagen bietet sich insbesondere auch ein Besuch in der Alpentherme Ehrenberg in Reutte an. Die Therme wurde vor wenigen Jahren neu errichtet und bietet neben einem Badebereich mit vier Schwimmbecken auch eine Saunalandschaft mit zahlreichen verschiedenen Saunen. Im Winter findet man am Hahnenkamm bei Höfen, in Pfronten oder im Zwischentoren die nächstgelegenen Skigebiete.

ANZEIGEN