ANZEIGEN

Pflach

Pflach

Pflach liegt auf 840m im unteren Bereich des Tiroler Lechtales am Rande des Talkessels Reutte. Der 1533 Einwohner zählende Ort ist knapp zwei Kilometer nördlich Reutte zu finden. Die Gemeinde am Fuße des Säuling-Gipfels setzt sich aus dem Hauptort Pflach und den Siedlungen Oberletzen, Wiesbichl und Hüttenbichl zusammen. Die Nachbargemeinden von Pflach sind Reutte, Lechaschau, Musau und Pinswang. Pflach liegt an der Außerfernbahn auf der Strecke zwischen Reutte und Kempten und ist dadurch mit öffentlichen Verkehrsmitteln relativ gut zu erreichen. In der Umgebung von Pflach liegen einige beliebte Almen und Hütten, die sich hervorragend als Wanderziele eignen. Die bekanntesten Almen in der Nähe sind die Musauer Alm, die Dürrenberger Alm und die Lechaschauer Alm. Die bekannteste Hütte in der Umgebung von Pflach ist das Säulinghaus, dessen Ausgangspunkt nordöstlich von Pflach liegt. Das Säulinghaus ist auch Stützpunkt für die Besteigung des namensgebenden Gipfels, den Säuling. Der Säuling ist der Hausberg von Pflach und neben dem auch ein ausgezeichneter Aussichtsgipfel auf das südliche Allgäu und den gesamten Talkessel Reutte. Neben den Wanderzielen ist der Vogelbeobachtungsturm eine bekannte Attraktion in Pflach. In einer Höhe von über 15 Meter bekommt man einen ungetrübten Einblick über den Auenwald rund um den Lech und die Vogelwelt lässt sich von dort sehr gut beobachten. Kulturinteressierte kommen mit der Europäischen Burgenwelt Ehrenberg auf ihre Kosten, die sich nur wenige Autominuten von Pflach entfernt befinden. Neben der Burgruine Ehrenberg steht am Schlossberg ein Erlebnis-Museum zur Verfügung. Außerdem finden alljährlich im Sommer mehrtägige Ritterspiele bei der Burgruine Ehrenberg statt.

ANZEIGEN